Gemeinsam für Freiheit und Sicherheit

Anlässlich der letzten GV der SVP Schwarzbubenland und interessanter Gespräche, unter anderem mit Walter Wobmann, einem der Initianten der Volksinitiative für ein schweizweites Verhüllungsverbot, habe ich mich dazu entschlossen, diese Initiative mit einer Unterschriftensammlung zu unterstützen. Diese fand am letzten Samstag, dem 22. April 2017 im Wydenhof in Breitenbach statt.

Dank der wertvollen und tatkräftigen Unterstützung durch Parteifreunde und des Zürcher Alt-Nationalrates und Verlegers der Schweizerzeit, Ulrich Schlüer, wurde die Aktion zu einem vollen Erfolg. Insgesamt haben sich 100 Bürgerinnen und Bürger dazu entschlossen diese Initiative mit Ihrer Unterschrift zu unterstützen.

Das Verhüllungsverbot hat zum Ziel, dass freie Menschen, Frauen und Männer, einander ins Gesicht blicken, wenn sie miteinander sprechen. Kein freier Mensch verhüllt sein Gesicht. Niemand darf in der Schweiz, dem Land der Freiheit, gezwungen werden, sein Gesicht zu verhüllen, wie dies durch das islamische Frauengefängnis in Form einer Burka oder eines Nikabs geschieht. Auch darf es nicht sein, dass sich Hooligans oder andere Krawallbrüder verhüllt Ihren Gewaltorgien hingeben können und sich dann auch noch auf bequeme Art und Weise legal im Schutze der Verhüllung der strafrechtlichen Verfolgung entziehen können.

Die Standaktion im Wydenhof war ein voller Erfolg und hat deutlich gemacht, dass die Bürgerinnen und Bürger hinter diesem Anliegen stehen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Unterstützern, Helfern wie Unterschriftengebern, nochmals recht herzlich bedanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.